Auf der Suche nach gemeinsamen Interessen und Beschäftigungen ist unsere Wahl auf Backgammon gefallen.

Ich wollte mich schon seit langem diesem Spiel nähern, da ich es bisher noch nie gespielt hatte. Meine bessere Hälfte kannte es bereits, allerdings waren auch hier schon viele Monde seit dem letzten Match vergangen.

Eines schönen Abends suchten wir uns gemeinsam aus dem Pool der Möglichkeiten ein “schönes” Spiel aus dem Netz der Netze aus und bestellten es.

Nach zwei Tagen übermittelte der Versender mir die geplante Ankunft und ab dort stieg die Spannung und die Begierde nun das Spiel auch endlich zu spielen.

Da die Ware mitten in der Woche ankam, musste ich mich nun auch noch 2 Tage gedulden, um mit meiner “Mitspielerin” das Spiel zu ergründen (Aufbau und Regeln) und dann endlich in den Wettkampf zu treten.

Wie es oft mit neuen und dazu unbekannten Sachen eben so ist, tasteten wir uns langsam heran, wobei sich bei meinem Schatz relativ schnell die Wiedererlangung von Wissen einstellte.

Nun haben wir bereits mehrere Tage und Partien gespielt. Wie erwartet geht nun alles etwas schneller. Außerdem, wenn die Regeln bekannt und verinnerlicht wurden, kann man sich stärker um die Taktik kümmern – gut so. 😉

Fazit: Es war eine gute und richtige Entscheidung für das gemeinsame Tun. Wir beide sind meist eh nicht so die Fernsehjunkies.

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit, wenn es mit dem Gartenleben aus bekannten Gründen nicht so weit her ist, kann man hier eine angenehme Zeit gemeinsam verbringen und dümmer macht es auch nicht 😉

Dass wir beide das sehr gut können, haben wir vor einiger Zeit mit dem Spiel der Könige unter Beweis gestellt und am Anfang sogar mit einer ganz speziellen “Technik” (Fernschach via WhatsApp). 😉

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<