Das Tanuki-Experiment – Part 3 Weitere Vorarbeiten

Vorlesen lassen
Getting your Trinity Audio player ready...
Lesezeit: 2 Minuten

Die Vorbereitungen gehen weiter und das allerorten.

Der erste Schritt lag auf meiner Seite und so überwies ich sehr zeitnah meine „Eintrittsgebühr” zum Spiel, um dem Spielleiter zu signalisieren, dass ich es mit der Teilnahme erst gemeint habe.

Zwei Tage später kündigte ein großer Paketdienst die bevorstehende Lieferung an. So kann das laufen – Perfekt.

Mittlerweile erfuhr ich, dass das Laborteam (Experiment) aktuell 35 Mitstreiterinnen und Mitstreiter umfasst.

Auch teilte mir der Spielleiter mit, dass hier überwiegend Anfänger, aber auch hartgesottene Oldies „mitspielen“.

Ich denke mal, dass das als ein klares Votum für so eine Aktion unter uns Bonsai-Nerd zu deuten ist und wenn ich die Kommentare im dazugehörigen YouTube-Kanal Tanuki richtig verstanden habe, gern noch viel mehr mitgemacht hätten. Unser Josef musste sich nun allerdings auch selber schützen und einen Teilnahmeschluss „verhängen“, denn auch er hat noch ein Leben neben Bonsai und bestimmt auch noch „andere Hühner zu reiten“. 😉

Hier sei mal ein kleiner Teil der illustren Runde, gerne auch Bonsaispieler genannt 😉 Ich werde sicherlich bei Gelegenheit die gesamte Mannschaftsaufstellung bekannt geben.

  • Josef Bruns (Organisator) – YouTubekanal >>HIER<<
  • My Bonsai und Koi – YouTubekanal >> HIER <<
  • My Trees in the Pott – YouTubekanal >> HIER <<
  • Henryks Bonsai und Pflanzenwelt – YouTubekanal >> HIER <<
  • FishingTom79 – YouTubekanal >> HIER <<
  • Holger aus der Steiermark – YouTubekanal >> HIER <<
  • Bonsai-Mario – YouTubekanal >> HIER <<
  • AustenWeb – YouTubekanal >> HIER <<

Meine aktuellen Vorbereitungen

Heute kam die Lieferung, wie angekündigt, des Epoxidharzes an und so konnte ich die Konservierungsarbeiten am Totholz-Stamm (Tanuki) vorsetzen. Der vorher aufgetragene Holzhärter war über drei Tage vollständig eingezogen und so stand den nachfolgenden Arbeiten nichts mehr im Weg.

Wie bereits im vorangegangenen Tanuki-Blog beschrieben, schützt Epoxidharz nicht nur das Holz, sondern stabilisiert das Ganze zusätzlich noch einmal und das ist bei meiner ausgewählten Weinrebe dringend angezeigt.

Was stand also an? Die beiden Komponenten im Verhältnis 2 ( Harz) : 1 (Härter) schön nach Anleitung anmischen und auftragen. Entgegen meines ursprünglichen Plans habe ich doch Innen- und Außenseite behandelt. Ich werde für Innen sowieso noch einmal einen zweite Schicht aufbringen (sicher ist sicher) und die Außenseite danach “zart” abschmirgeln.

So, das soll es für hier und heute erst einmal gewesen sein. Jetzt warten wir alle auf das Bäumchen von Josef. Ich habe meine DHL-App im ständigen Blick. 😉 und werde dann umgehend berichten, wie Ihr sicherlich schon “befürchtet”. 😉

vor dem Mischen kommt das Wiegen von Harz & Härter 😉

Alle Beiträge zum Tanuki-Experiment >>HIER<<


Mehr Bonsai-Storys >>HIER<<

Bonsaisteckbriefe >>HIER<<

Bonsaigalerie >>HIER<<

Bonsai-Videos >>HIER<<

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Views: 57

Bildquellen

  • Tanuki Part 3: S. König

Kommentar verfassen