Das letzte Kind hat Fell

Lesezeit: 2 Minuten

„Ene mene miste, es rappelt in der Kiste“

Die Zeugung

Es trug sich am 21.03.2021 zu, da traf sich die schöne Roxana mit dem stattlichen Herrn Attila Aramis zu einem (zugebender Maßen arrangierten) Date. Neben dem Spaß für beide, gab es eine wichtige Aufgabe zu erledigen. 😉

Es sind die ohne Schuhe ….
die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld,
die uns all das geben,
was unbezahlbar ist.

Die Mutter – Roxana

Roxana

Der Vater – Attila Aramis

Attila Aramis Silver Magic vom Beerfurther Schlösschen

Als Hundevater macht man sich diesmal etwas mehr schlau, wie das was abläuft 😉

Es sind die, die Nichts versprechen,
die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die Nichts besitzen,
die uns oft mehr geben können,
als die meisten Menschen.

Verlauf der Trächtigkeit

Am 3. bis 4. Tag nach dem Deckakt werden die Eizellen befruchtet.

Am 4. bis 6. Tag wandern die Eizellen in den Gebärmutterhals.

Vom 12. bis 14. Tag erreichen die Eizellen dann die Gebärmutter.

Etwa am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen in der Gebärmutterwand fest und nach dem 21. Tag nach dem Deckakt sind die Embryonen per Ultraschall sichtbar.

Da die Hündin aber zwei Gebärmutterstränge hat und es nicht wie beim Menschen eine Gebärmutterhöhle gibt, ist der U-Schall nicht so einfach und man kann selten genau sehen, wieviele Welpen es werden.

Vom 21. bis 28. Tag werden die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark gebildet.Die Organbildung beginnt.

Am 26. bis 30. Tag sind die Embryonen etwa walnußgroß und am 29. Tag beginnen sich Zehen, Barthaare und Krallen zu entwickeln.

Etwa am 35. Tag ist die Ausbildung der Organe abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde.Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln.

Ab dem 45. Tag verstärken sich die Knochen und vielleicht kann man ja schon manchmal ganz leicht einen Welpen unter der Bauchdecke erfühlen. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus. Ab jetzt wachsen die Welpen nur noch und legen an Gewicht zu. Bei uns wird zu dem Zeitpunkt die Welpenkiste im Haus aufgestellt, damit sich die Hündin mit ihr vertraut machen kann.

Vom 48. Tag an schwellen die Zitzen der Hündin immer mehr an  und ab dem 50. Tag kann man schon Welpenbewegungen am Bauch der Mama beobachten. Evtl.  tritt schon ein wenig Milch aus den Zitzen aus.

Die meisten Hündinnen werfen zwischen dem 58. ten und 63. ten Tag.

Update 27.04.2021 Ultraschall

Heute erhielten von der Züchterin die Gewissheit, dass das Date zwischen den beiden temporär Liebenden von Erfolg gekrönt war.

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 67

Kommentar verfassen