AustenWeb

Der Blog von Gernot Austen

Seeumrundung

Lesezeit: 2 Minuten

Wie so oft schaute ich am Freitag meine lokale Nachrichtensendung in meinem Heimatsender RBB.

Nach der Ausstrahlung mal kurz in den Kalender geschaut, da war nix und Schatzi auf dem kurzen “Dienstwege” angefragt, ob WIR denn Lust auf den Trip hätten. Die Antwort war so klar, wie eindeutig…”wenn das Wetter passt gern.”

Das Wetter passte heute ausgezeichnet. 😉 und die Route war schnell recherchiert.

Nach gut einer Stunde nahm unser Gefährt die endgültige Parkposition bei besagten Hotel am Döllnsee ein, wir schnürten unsere Wanderschuhe noch einmal kurz nach und ab ging es auch schon auf den Rundkurs.

Auf dem Wanderweg hatten wir eine Menge Natur zu bestaunen. Darunter war so einiges für uns einzigartig. Mutter Natur ist eben eine Zauberin und lässt uns sehr oft mit offenem Mund zurück.

Am Ziel angekommen, standen gute 11 km auf der “Uhr” und wir belohnten uns mit heißer Schokolade für die bezaubernde Begleitung und einem Milchkaffee für den Fährtensucher.

Nach der Wanderung wollte ich mir auch die nicht so schöne Geschichte dieser Gegend angucken. Ich bin nun einmal sehr geschichtsinteressiert und wenn man schon mal hier ist….

Ich wusste bis zum RBB – Ausflugstipps nichts von der hiesigen Lage, vom Ort natürlich schon.

Das Finden war nicht ganz so einfach, weil schlicht weg nicht ausgeschildert… und das ist wahrscheinlich auch ganz gut so.

Ich habe mir den Weg in Ansätzen kurz von Hotelpersonal erklären lassen, dennoch war das Finden so eine Sache. Lange Rede… wir fanden es.

Zwischen Großdöllner See und Wuckersee lag Carinhall. Es ist nicht wirklich viel davon übrig geblieben.

Nach diesem doch eher schwermütigen Exkurs unseres kleinen Wochenendtrips erfreuten uns dann wieder schönere Begegnungen und dass war auch ganz gut.

Die Rückfahrt wurde dann von einer blockierten Autobahn (Unfall – den wir umfuhren) und dem zu erwartenden Wochenendrückreiseverkehr zu einer kleinen Herausforderung.

Fazit: Wir kommen wieder…und warum…. wir waren in der Schorfheide und haben keine Heide gesehen. 😉

Empfehlung: Wer Natur (Wald, See, Tiere etc.) so mag wie wir, gutes Schuhwerk und Lust am Wandern hat, sei diese Gegend ans Herz gelegt.

Fotospielelei

Horizontspiegelung

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 AustenWeb

Thema von Anders Norén

Translate »
%d Bloggern gefällt das: