Gedanken zum Tag … danach

Vorlesen lassen
Lesezeit: < 1 Minute

Der 20.04.2022 war für mich ein sehr spezieller Tag und ich brauchte dann doch diese Zeit der Reflexion(en).

Der, der da an diesem Tag zu Grabe getragen wurde, war …. ja wer eigentlich?

Er war einer meiner wertgeschätzten Nachbarn, ein Menschenfreund und vor allem ein zuverlässiger Zeitgenosse.

Ich, nein wir, als unsere damalige Familie, durften einen Teil unserer gemeinsamen Zeit mit ihm und seiner Familie verbringen. Wir hatten eine Menge Spaß miteinander und machten die eine oder andere gemeinsame Unternehmung. Natürlich half man sich auch gegenseitig als klassische Nachbarschaftshilfe und er tat es sehr gerne. Also doch mehr….?

Ich und nur ich, gehe mit dem “Begriff“ FREUND sehr sparsam um und bin daher auch hier und heute dennoch mit mir nicht so ganz im Reinen, was und wer, der zu Grabe Getragene eigentlich für mich war.

Ich weiß, was ich weiß und das immer nur zum Zeitpunkt meiner aktuellen Erkenntnisse. Natürlich gab es auch bei ihm die eine oder andere Ecke und Kante – bei wem eigentlich nicht?

Am Ende bin ich froh, einen solchen Menschen getroffen und kennengelernt zu haben. Dann, und genau dann spielen derartige Kategorien wie Freund keine Rolle mehr.

Ruhe in Frieden und Danke – Frank

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 25

Kommentar verfassen