Gedanken in bewegten Zeiten

Bild von Gernot Delor
Lesezeit: 3 Minuten

Ich habe gerade 4 Tage Resturlaub und Zeit zum Reflektieren. Ich habe wirklich das Glück, denn ich kann dazu einfach meine Wanderstiefel schnüren und zum Nachdenken einen mehrstündigen Waldspaziergang allein machen. Dafür bin ich aktuell sehr dankbar und bedauere die Menschen, die das leider so nicht machen können.

Was gibt es aktuell eigentlich als Perspektive? Meiner Meinung nach …. keine … jedenfalls nicht aktuell und nachhaltig.

Natürlich nagt der Winterblues an einem und dafür gibt es Gott sei Dank eine Lösung. Diese heißt Frühling. Diese Lösung ist nicht nur ein Versprechen, denn die Natur hält ihr Wort.

Aktuell steckt überall nur noch Pandemie/Corona. Um es hier einmal klar zu sagen, ich sehe die grundsätzliche Notwendigkeit der Maßnahmen, nur es ist wie so oft die Frage nach dem wie.

Politiker überbieten sich (Achtung anstehender Wahlkampf) in ihrer Landesvaterrolle, Absprachen werden seit Monaten nicht eingehalten. November-/ Dezemberhilfen werden großmäulig versprochen, kommen allerdings nicht bei allen Berechtigten/Betroffenen an und man redet schon wieder von neuen, die dann auch wieder nicht ankommen. Auch hier habe ich zurzeit das große Glück, nicht direkt betroffen zu sein, dennoch mache ich mir darüber auch so meine Gedanken.

Ich bin ein Mensch, dem sehr viel an einer umfassenden Meinungsbildung liegt und mich somit aus den verschiedensten Quellen bediene, um mir „mein“ Bild zu machen.

Was allerdings den Menschen hier teilweise „angeboten“ wird, ist mittlerweile nicht mehr zu ertragen. Natürlich sind Nachrichten gut und wichtig. Ich habe da so meine sendertechnische Routine. Dies ist eine Mischung von öffentliche-rechtlichen und privaten Sendern und sehe auch deren Rolle im jeweiligen Spektrum. Soweit ist aus meiner Meinung auch alles gut.

Allerdings was dann danach (ab 20:15 Uhr) da teilweise abgeht (Spezial hier, Spezial dort und diverse Talkshows) ist mit einem gesunden Menschenverstand nicht auszuhalten, es sei denn man steht drauf und sucht einen Grund sich maßlos aufzuregen- ich nicht (mehr).

Hier frage ich mich sehr oft, warum nun das auch noch. Bekommen die Verantwortlichen das nicht mit, dass hier ein Sättigungsgrad erreicht ist, wo die Leute einfach keinen Bock mehr haben und sich Ihre wenige Entspannung bei Netflix & Co suchen.

Das man Spezialisten und Wissenschaftler befragt ist gut, richtig und wichtig, aber deren Expertise wird nicht besser, wenn ich deren Standpunkt…. zum hundertsten Mal höre. Manchmal fragt man sich wirklich, wer hier der Moderator und wer der Gast ist, Karl L. ist hier nur ein Beispiel.

Und wenn dann noch „jeden Tag eine neue Sau durch Dorf getrieben wird“, suchen sich die Menschen andere Kanäle und dann ist die Welt der (a)soziale Netzwerke, wo die Hemmschwelle von einigen Zeitgenossen und deren hirnlose Diskussionen, ein dankbarer Pool.

Das Ergebnis dieses Tuns merkt man aktuell leider immer mehr auch im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis. Dann werden gerne, weil es ja so schön einfach ist, krude Meinungen, als spaßige Bilder oder Videos verpackt, geteilt, die im Grunde schon sehr bedenklich sind. Ich wundere mich dann immer nur, dass ich diese Menschen bisher eigentlich als klardenkende Personen kennen und schätzen gelernt habe.

Am Ende ist es dann aber wahrscheinlich so, dass auch der Letzte seinen „Glauben“ verliert. Somit sind wir dann wieder bei der fehlenden Perspektive. Das, was zur Zeit von unseren Volksvertretern praktiziert wird, ist das so überhaupt nicht hilfreich, egal ob absichtlich oder fahrlässig. Vor einem halben Jahr konnte man es noch mit den fehlenden Erfahrungen entschuldigen (sicherlich bei einigen Sachen auch heute noch), aber hier fehlt es meiner Meinung nach an den Basics einer erfolgreichen Krisenbewältigung und dazu gehört ein gemeinsames Vorgehen und nicht nur gemeinsame Versprechungen.

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 29

Bildquellen

  • Titelbild: @Gernot Delor

Kommentar verfassen