Freier Tag – freie Natur – freier Mensch

Lesezeit: < 1 Minuten

Heute stand der erste Teil des „Abbummelns“ meiner vielen Überstunden auf dem Plan. Es sollte nichts mit Bummeln zu tun haben, sondern eher etwas von Kopf freibekommen, neudenken und viel ausprobieren.

Bei Thema Ausprobieren standen die Möglichkeiten der Glaskugel wieder einmal im Vordergrund und dafür hatte ich auch viele Gelegenheiten – wie man sehen kann. 😉

Bei der Fahrradtour fand ich natürlich auch andere spannende Motive, wie zum Beispiel diesen Uraltbaum in Alt-Rahnsdorf mit seinen gigantischen Stammansatz. Die Dorf-Ulme ist wahrscheinlich 500 Jahre alt, hat einen Umfang von 4,5 m und immerhin 20 m hoch.

Bei dieser Tour war es immer wieder lohnend, Auge und Ohr aufzuhalten, um die einzigartigen Momente nicht zu verpassen.

Am Ende waren es wieder gut 30 km und ja, man(n) wusste, was man da gestrampelt hatte. Es hat sich absolut gelohnt und mein Weg führte diesmal auch abseits der normalen Wege. Ich habe mir z. B. auch mal wieder das Moorgebiet nahe der Krummen Lake angeschaut. Das hatte ich vor mehreren Jahren bei einem Frühjahrsspaziergang mit einem ortsansässigen Förster kennengelernt.

Der nächste „Bummeltag“ wird der nächste Montag sein, schauen wir mal, ob der Schreiberling sich aufraffen konnte und wenn ja, wo es ihn hinverschlagen hat. Bleiben Sie gespannt. 😉

Mein Revier 😉

Mehr zum Thema Glaskugelfotografie >>HIER<<

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 27

Kommentar verfassen