Die kleine Buchbesprechung – ein Land, Zwei Bücher

Lesezeit: 2 Minuten

Es waren zwei Buchtipps aus meiner Bonsai-Fachzeitschrift Bonsai Art, die interessant und vielversprechend klangen. Bonsai heißt Japan und somit interessiere ich mich auch für Land & Leute. 😉

Fettnäpfchenführer Japan – Die Axt im Chrysanthemenwald

Japan – Fettnäpfchenführer

Hier wird vom Kerstin und Andreas Fels auf unterhaltsame Weise beschrieben, welche Fettnäpfe auf den (fiktive) Geschäftsreisenden Herrn Hoffmann bei seiner Japanreise nicht nur lauerten, sondern siegessicher “genommen” wurden.

Herr Hoffmann hatte es versäumt, sich im Vorfeld mit der speziellen Mentalität, den historischen Hintergründen und den Höflichkeits/Benimmregeln zumindest ein wenig vertraut zu machen.

Jede kleine Story wurde auf ein paar Seiten beschrieben und so war das Buch eine sehr schöne Pre-Einschlafbeschäftigung … alleine oder oft auch zu zweit als Gutenachtgeschichte für den/die jeweils andere/n. 😉


Japan 151 – Ein Land zwischen Comic und Kaiserreich in 151 Momentaufnahmen

Japan 151

Dieses Buch vom Fotojournalist und Filmemacher Fritz Schumann (gebürtiger Berliner) kombiniert informatives Lesevergnügen mit einem praktischen Nachschlagewerk.

Schnell wird klar, das Buch ist kein herkömmlicher Reiseführer, sondern gibt sehr spezifische Hintergrundinformationen zu vielen Themen in kurzen und prägnanten Texten (i. d. Regel nur eine Seite) und dazu in einem sehr unterhaltsamen Sprachstil wieder.

Hier noch ein Film zu einer kleinen anrührenden Story: Das Tal der Puppen

Für mich ein sehr schönes Buch – ich habe es in knapp 2 Tagen weggelesen und sehr viel über das Land Japan erfahren.


Beide Bücher haben natürlich Überschneidungen in einzelnen Themen. Das macht aber überhaupt nichts, da die “Darreichungsform” jeweils eine andere ist und somit jede ihren ganz eigenen Charme hat.

Eins steht nun aber fest: wenn ich mir jemals meinen Reisetraum erfüllen werde und in dieses spannende Land fliege, werde ich mir beide Bücher sicherlich noch einmal vornehmen müssen, um wirklich gut vorbereitet zu sein und um Fauxpas bzw. Fettnäpfchen, so weit es geht, zu vermeiden.


Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 56