Warschauer Straße

Lesezeit: 1 Minute

Heute war wieder einer dieser Tage……

Man will nach seinem Tagewerk einfach nur stur nach Hause fahren und dann kommt man an diese Stelle (Warschauer Straße/-Brücke) und dann strömen auf dich derartige Einflüsse ein, die einfach sehr cool sind (können natürlich den einen oder die andere auch abschrecken).

Da sind zuerst die Lichter….. ja erst einmal nur die Autos, dann aber auch dieses Haus.

In der Höhe des Dachs flimmern da immer sehr abwechslungsreiche Illuminationen, teils nur schlichte Grafik dann wieder richtige Filme… lange Rede … sehr speziell (habe mir vorgenommen, davon mal einen eigen Beitrag zu erstellen 😉

Dann natürlich die Baustelle der S-Bahnstation Warschauer Straße selber. Da passiert richtig was (so Berlin untypisch 😉

Das Highlight waren aber heute wieder mal die Straßenkünstler. Heute zwei junge Burschen mit einer wirklich bemerkenswerten Performance (so sagt man heute wohl ;-). – einfach kurz reinhören.

Ich habe das Glück das ziemlich oft zu erleben. Ok, es gibt natürlich auch Abende, da hätte ich mir gewünscht, einen anderen Weg genommen zu haben 😉

Aber auch hier gilt mein oft gebrauchter Spruch: „Wer das eine will, muss das andere mögen“.