AustenWeb

Der Blog von Gernot Austen

Tag 1 Kurztrip Boltenhagen

Lesezeit: 2 Minuten

Es war nur eine kurze Ansage von meinem Schatz, dass ich mir für Anfang Oktober (3 Tage) nichts vornehmen soll. Sie wusste nämlich, dass ich in der ersten Woche dieses Monats immer Urlaub habe.

Kurz vor dem eigentlichen Termin verdichtete sich die Sachlage dahingehend, dass ich mich bitte am Morgen des 01.10. mit meiner Reisetasche bei ihr einzufinden habe. Devot, wie ich nun mal bin, befolgte ich die Anweisung über Gebühr und reiste sicherheitshalber bereits am Vorabend an. 😉

Heute Morgen, nach dem Frühstück, setzten wir uns ins Auto und ab ging die wilde Fahrt ins Ungewisse, also für mich.

Nach ca. 20 km wurde mir langsam klar, es ging Richtung Norden, was mir schon sehr gut gefiel. Nach weiteren gut 270 km waren wir am Ziel….Boltenhagen begrüßte seine Gäste, darunter auch den glücklichen Autor dieses Beitrages.

Nun war nur noch die Unterkunft für mich nebulös, denn die Reiseveranstalterin flachste auf der Fahrt was von Zelt oder Wohnwagen.

Um so mehr war ich am Ende erleichtert, als wir vor dem Haupteingang des Seehotels Großherzog v. Mecklenburg die endgültige Parkposition erreicht hatten.

Dort, mit einem fetten Grinsen auf dem Gesicht, angekommen und das Gebäck ganz schnell aufs schöne Zimmer gebracht, ging es gleich an das inklusive Süßchen mit Kaffeespezialität. Einfach lecker.

Nach dem süßen Auftakt gingen wir noch einmal aufs Zimmer, um uns wetterfest anzuziehen – denn wir beide waren süchtig nach dem Meer und der schönen Luft.

Da das Hotel fußläufig nur 2 Minuten zum Strand liegt, war unserer Sucht schnell beizukommen. Nach der Heimsuchung des Strandes galt es die Seebrücke zu entern.

Anschließend noch ein kurzer Abstecher in den hiesigen Kurpark und eine kleine „Kaffeepause“ beim Pharisäer. 😉

Mit diesen schönen ersten Eindrücken und nach einem hervorragenden Abendessen bleibt mir nur noch meiner Sanne sehr zu danken für die perfekte Organisation und der sehr besonderen Idee zum….. dazu dann morgen.

Fotospielerei auf der Seebrücke

Begegnung mit dem Gott der Meere

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Steffen Schimmack Oktober 1, 2019

    Superschön… die Idee und die Umsetzung genießt Eure Zeit, Lg Steffen ☀️

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 AustenWeb

Thema von Anders Norén

Translate »
%d Bloggern gefällt das: