Besuch im griechisch-römischen Pergamon – PANORAMA BERLIN

Lesezeit: < 1 Minute

Seit langem geplant und heute war es dann endlich soweit. Wir hatten uns die Tickets, nebst dem heutzutage obligatorischen Zeitfenster online im voraus gebucht.

Wir wollten vor einem dreiviertel Jahr schon einmal dort hin. Zur damaligen Zeit kostete das Ticket 24 EUR pro Person und man konnte damit Panorama und Museum besuchen. Ein Ticket nur für das Panorama gab es nicht. Das „änderte“ nun Corona „für uns“.


Das 360° Panorama von Yadegar Asisis bietet einen Gesamtblick über die griechische-römische Stadt Pergamon.

In der über 30 m hohen Rotunde ist das 360° Panorama aufgespannt der 15 m hohen Turm im Zentrum bietet ihn besuchen Ausblicke von drei Aussichtsplattform. Direkt mit dem Rundbau ist das Ausstellungsgebäude von 108 m länge und 15 m Breite verbunden.

Man „durchlebt“ quasi einen ganzen Tag in der Stadt Pergamon und dabei kommen besonders in der Abend-/Nachtstimmung die Details und deren 3D-Optik genial zur Geltung.

Auf dem Panorama ist folgendes zu sehen:


Neben dem eigentlichen Highlight, dem 360° Panorama, gab es noch andere sehenswerte Exponate.

Darunter befand sich auch eine gelungene cineastische Animation über den Fortgang der historischen Städte von damals bis heute.


Weiter bekam man berühmten Bildwerke der Stadt wie der sog. „Schöne Kopf“, das kolossale Haupt des Herakles, die Porträts der Könige, die Tänzerin aus dem Palast, die Prometheus-Gruppe oder die Kreuzband-Athena zu sehen. Natürlich war auch der Göttervater Zeus am Start.


Wir rundeten diesen wunderschönen Tag mit einem ein ebenso wunderbaren portugiesischen Essen mit guten Freunden ab.

Wenn Sie sich in Zukunft bei Neuerscheinung eines Beitrages automatisiert per E-Mail informieren lassen wollen,
so abonnieren Sie meinen BLOG gleich hier.

Gehen Sie zur Startseite >>HIER<<

Aufrufe: 66

Kommentar verfassen