Abmoosen einer gepfropften Kaukasuseiche

Lesezeit: 1 Minute

Manchmal ist schon komisch, da will man etwas trennen was andere zusammengefügt haben.

In diesem konkreten Fall betrifft es meine Kaukasuseiche (Kastanienblättrige Eiche oder Pontische Eiche). Ich habe den Baum ca. 3 Jahre in meinem Besitz. Bei genaueren Betrachten sieht man leicht, dass dieser gepfropft wurde.

Da in diesem Jahr besonders viele Neutriebe aus der sogenannten Unterlage (hier scheinbar eine Stieleiche) schossen und ich die, für mich unschöne, Pfropfstelle ohnehin irgendwann beseitigen wollte, entschloss ich mich nun Unterlage und „Edelreis“ wieder zu trennen.

Zu diesem Zweck habe ich mich des Verfahrens des  Abmoosens „bemächtigt“.

Ziel soll es somit sein, aus dem jetzigen gepfropften einem Exemplar, zwei eigenständige Bäume, hier Kaukasuseiche und Stieleiche zu erhalten.

Schaut Euch gerne meine kleine Bildergeschichte zum Verlauf der Maßnahmen (Bilder sind untertitelt) an.

Jetzt heißt es ein gutes 1/2 Jahr zu warten, ob das Bewurzelungsvorhaben gelingt, um dann die „Trennung“ vorzunehmen.

Ich werde berichten….so oder so. 😉