Experiment Schritte zählen/Enfernung messen

Lesezeit: 1 Minute

Ich bin zwar nicht Jenke von Wilmsdorff, aber grundsätzliches Interesse an Alltagsexperimenten habe ich dann auch schon immer gehabt.

Bei meinem Wochenendbesuch bei meinem Freund Thomas brachte der mich ungewollt auf diese Idee. Er berichtete „nur“, dass er des Öffteren mit einer App Namens Pedometer (ein weiteres Produkt der runtastic Reihe) unterwegs sei, um seine sportlichen  Spaziergänge einer Auswertung zu zuführen.

Zack, da war die Idee geboren. App runtergeladen und der Dienstag sollte es sein. Also, Smartphone Montagabend ans Bett gelegt, um am darauffolgenden Morgen mit dem Vorhaben zu starten.

Da ich ja bekanntlich, erst um 9:00 Uhr auf’s Amt musste, schellte das Smartphone, wie geplant, gegen 7:20 Uhr. Noch ein wenig die Decke angestarrt und ab in den Tag und diesmal mit dem Smartphone und laufender App.

Ich habe mich über den ganzen Tag redlich bemüht, das Teil immer am Mann zu haben, damit auch ein wie immer geartetes valides Ergebnis zu Stande kommen kann.

Der Tag an sich wies jetzt keine Besonderheiten auf und so kann ich einschätzen, dass ich ihn als normalen Arbeitstag (ohne Sport etc.) bezeichnen würde.

Punkt 23:00 Uhr stoppte ich die Aufzeichnung und hier ist das Ergebnis.

Auswertung Experiment Schrittzählen/Enfernung
Auswertung Experiment Schrittzählen/Enfernung