Der späte Herbst/Winter ist die Zeit, wo mein einziger “echter” Indoorbonsai ins geschützte Haus muss. Alle anderen bleiben “frierend” draußen, bis es mehrere Tage deutlich unter null ist. Dann kommen meine Schätzchen ins Gewächshaus (GWH), ggf. mit IFFFT-Unterstützung. 😉

In all den Jahren (ca. 30 Jahre) merkte ich immer diesen “Verfall” des Baumes, wenn er ins Zimmer muss. Natürlich steht er auch dann immer direkt am Fenster, doch da reicht schlichtweg die Lichtstärke nicht, um seine Vitalität zu erhalten. Folge ist, dass der Baum in diesem Zeitraum anfängt zu schwächeln.

Um hier aktiv gegenzusteuern, habe ich mich mal umgeschaut, was angeboten wird und natürlich irgendwie ins häusliche Ambiente passt und auch noch leicht bedienbar ist..

Fündig wurde ich nun bei dieser LED-Pflanzenlampe.

Pflanzenlampe 54LED 27W, Tomshine Dimmbar 5 Lichtstärken Pflanzenlicht Wachstumslampe mit 3 Timer (3h/6h/12h) / 360° verstellbarer Schwanenhals für Zimmerpflanzen Überwinterung Pflanzenleuchte

  • Ausgestattet mit LEDs, die energiesparend, kostensparend, umweltfreundlich, stromsparend sind, eine lange Lebensdauer von über 50.000 Stunden haben, keine UV- und Infrarotstrahlung, keine Emissionen.
  • Timing & Speicherfunktion: Sie können das Pflanzenlicht so einstellen, dass die Zeit für 3H / 6H / 12H gleichzeitig ein- / ausschaltet. Neustart und Einschalten mit der Helligkeit und Farbtemperatur, die Sie zuletzt eingestellt haben, durchdachtes Design für Sie.
  • 5 dimmbare ModiUnserre Pflanzenlampe verfügt über fünf dimmbare Modi für unterschiedliche Wachstumsstadien der Pflanzen.
  • 3 Schaltermodi: Sie können auch die roten Lichter an, blaue Lichter an, oder beide rote und blaue Lichter einschalten, um den Pflanzenbedarf zu entsprechen. Pflanzen, die viel blaues Licht erhalten, werden starke, gesunde Stängel und Blätter haben. Rotes Licht ist dafür verantwortlich, dass Pflanzen blühen und Früchte
  • Einfach einzurichten & Wide Anwendung: Der Klemmmechanismus ist straff und stabil. Somit kann die Pflanzenlampe so gut wie überall befestigt werden. Mit dem flexiblen aber gleichzeitig auch stabilen 360° Hals, kann man die einzelnen Lampen einstellen, wie man sie braucht.
  • Nicht beschrieben und dann etwas überraschend, die Stromversorgung endet an einem USB….will sagen, man braucht einen USB-Stecker, wie wir sie von diversen Smartphone-Netzteilen her kennen. Ich habe mittlerweile sehr viel davon im Haus 😉

Fazit: Heute mal als Zitat. Ich werde im Frühjahr in diesem Blog als Update berichten …. drückt mir die Daumen…. Danke 😉

„Lieber probieren und schlecht machen, als gar nichts tun.“ —

Leo Tolstoi, Tagebücher, 1851