Abmoosen einer gepfropften Kaukasuseiche -Finale

Tja, nun ging es doch schneller, als im Beitrag von 15.06.2017 angekündigt.

Bei der morgenlichen „Inspektion“ der Bäume  vor ein paar Tagen, entdeckte ich bei meinem Abmooskandidaten, dass sich schon kleine Wurzeln aus dem Korb schoben und auch ein Blick von oben in den Korb verriet mir, dass das mit der Wurzelbildung doch wohl ganz gut geklappt haben sollte.

Aus diesem Grund, habe ich mich entschieden, die heute Trennung vorzunehmen.

Da erste Bild ist noch vom Beginn des Abmossens.

Nach der Trennung wurde zuerst das Unterteil versorgt. Die Schnittstelle mit Wundverschluss behandelt und die beiden Äste mit Draht aufgerichtet.

Danach kam das Oberteil an die Reihe. Abmoosungsbehälter vorsichtig entfernt und dann zügig in die vorbereitete Trainingsschale  (Teichkorb) verbracht. Zum Schluss noch gut angießen, halbschattig stellen und wie immer…. hoffen, dass alles gut geht. 😉

Ich habe ein gutes Gefühl….(hoffentlich stimmt mit meinen Gefühlen noch alles 😉